Maßgeschneidertes Prozesswasser
Evides Industriewater liefert Prozesswasser in unterschiedlichen Qualitäten; von vorgereinigtem Oberflächenwasser bis hin zu hochwertigem demineralisiertem Prozesswasser für renommierte Industriekunden in den gesamten Niederlanden. Dieses Wasser wird für Anwendungen in der chemischen und petrochemischen Industrie, der Energiewirtschaft sowie der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt.

animation-ansehen-tasteDas Industriewasser wird zu 42% aus der Maas, zu 33% aus dem Brielse Meer, zu 13% aus Rhein und Elbe und zu 12% aus kleineren lokalen Quellen gewonnen. Durch die Nutzung unterschiedlicher Quellen in Kombination mit bewährten Technologien können wir unseren Kunden ein hohes Maß an Liefersicherheit und Zuverlässigkeit bieten.

Ganz gleich, wie sich Ihr Prozesswasserbedarf auch darstellt, wir von Evides Industriewater denken mit, wenn es darum geht, die bestmögliche Lösung für Ihre Situation zu entwickeln. Innovation, Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz stehen dabei im Mittelpunkt. Sehen Sie hier die interaktive Prozesswasser-Animation.


Demin-Wasseraufbereitungsanlage (DWP) Botlek

Von der DWP-Anlage Botlek aus beliefert Evides Industriewater eine ganze Reihe (petro-)chemische Unternehmen im Botlek-Europoort-Raum mit hochwertigem Demin-Wasser. Mit einer Leistung von 1.400 m3 pro Stunde ist die Demin-Wasseraufbereitungsanlage Botlek die größte ihrer Art, die Evides Industriewater bis heute realisiert hat. Der Reinigungsprozess besteht aus einer Kombination aus Ionentausch- (IX) und Membrantechnologie (RO). Durch den Einsatz der Membrantechnologie als Hauptentsalzungsschritt ist eine geringere Abhängigkeit des Systems von der Salzkonzentration im Speisewasser gegeben. Evides Industriewater realisiert eine zweite Demin-Wasseranlage auf der Maasvlakte 2, die voraussichtlich im Herbst 2017 fertig gestellt sein wird. Zur Projektseite DWP Maasvlakte.

DBFO

Evides Industriewater entwirft, baut und finanziert Wasseraufbereitungsanlagen für Kunden auf der Grundlage eines DBFO-Vertrags (Design Build Finance & Operate). Das bedeutet konkret, dass Evides die Anlage baut und darüber hinaus für Verwaltung und Betrieb verantwortlich ist. Eine solche DBFO-Konstruktion resultiert in einer Win-Win-Situation für uns und unsere Kunden. Der Kunde ist damit nicht gezwungen, in eine eigene Anlage zu investieren und kann sich auf das Kerngeschäft seines Unternehmens konzentrieren.

BASF, ein gutes Beispiel für DBFO

BASF ist Weltmarktführer im Bereich der chemischen Industrie und in allen maßgeblichen Märkten aktiv. Evides Industriewater beliefert den gesamten Standort von BASF Antwerpen mit aus Oberflächenwasser gewonnenem Prozesswasser. Zu diesem Zwecke wurde auf niederländischem Staatsgebiet eine Prozesswasseranlage mit einer Leistung von 2.000 m3/Stunde realisiert. Dieses Prozesswasser speist außerdem die Demin-Wasseraufbereitungsanlage, die von Evides auf dem Gelände von BASF gebaut worden ist und die eine Dauerleistung von 440 m3/Stunde (max. 550 m3/Stunde) besitzt.

Evides Industriewater, der Innovator.